Chinesisches Neujahr 2010 Chiang Mai Thailand Urlaub

Dadurch das recht viele Chinesen in Thailand leben, und auch Kathy‘s Chefin eine geborene Chinesin ist, hat ihre Firma auch immer ein paar Tage zu, wie schon letztes Jahr wo wir auf Phuket waren. Dieses Jahr sind wir mal in den Norden gefahren, weil viele meinten, der Norden ist gerade am Anfang des Jahres am schönsten, wenn dort alles in Blüte steht.

Also sind wir auf nach Chiang Mai um im Bungalow Resort von Jürgen Füller zu wohnen 😉 Aufgrund der Auswander-folgen im TV, war man ja bestens informiert, und nachdem wir ja nun schon die Buecks und die Knoettgens auf Ko Samui besucht hatten, machten wir uns daran auch dem Jürgen samt Familie einmal persönlich Guten Tag zu sagen, und nicht nur bei Email oder Telefon.

Sonntag in aller Herrgottsfrühe sind wir auf zum Flughafen um dann Vormittags in sein Domizil anzukommen. Die Anlage und das was die dort geschaffen haben, ist ein Traum, wenn man an das nackte Reisfeld zurück denkt. Die Gäste dort wie Freunde als wenn die sich ein Leben lang schon kennen würden. Diese Ruhe und die Gastfreundlichkeit war unschlagbar für einen relaxten Urlaub.

Die Füllers = Poo genauso nett wie im Fernsehen, immer am mit schuften, und immer hilfsbereit. Jürgen = auch genau wie im Fernsehen, etwas mehr die Ruhe selbst, lustig anzusehen mit seinem Nackenschutz Hütchen, und hatte immer alles im Blick. Tja und Kevin hat sich echt vom Kind zum Teenager entwickelt. Modisch wie die jungen Thais gerade rumlaufen und mit ner frechen Frisur, ist er bestimmt der Schwarm vieler Mädchen.

Wie gesagt, wir wurden dort direkt aufgenommen wie eine große Familie und sind am 2.Abend mit zum bowlen gegangen. Im ganzen waren wir 8 Personen, und dort zeigte Poo erst einmal Ihre wahre Groesse indem sie das erste Spiel gewann 😉 Wir hatten Grossen Spass und besiegelten den Abend später in der Anlage noch mit ein paar Bierchen.

Sonntag Abend waren wir auf dem „Sunday Walking Market“, den uns Jürgen ans Herz lag, da dieser nur Sonntags ist, und welchen wir auf keinen Fall verpassen sollte. Nun, wir kennen einige Nachtmärkte in Bangkok, aber dieser in Chiang Mai brach alle Rekorde. Erstreckt über viele Strassen und seitlichen Gassen war der Markt aufgebaut und Menschen schoben sich an den Ständen vorbei, was uns an die Kranger Kirmes erinnerte. Da Chiang Mai fuer die Handwerkskunst bekannt ist, konnte man viel Handarbeit einkaufen. Wir haben eine Mangobaum Holzschüssel gekauft und 2 Eulen Taschen, wo Kathy nicht dran vorbei gehen konnte 😉

Über Chiang Mai können wir sagen, JA wir kommen wieder! Die Luft dort ist einfach herrlich, nicht drückend, sondern klar. Die Temperaturen bedeutend angenehmer wie in Bangkok. Nachts gingen die Temperaturen bis auf 18 Grad zurück was uns am ersten Abend auf dem Roller voll überraschte, da wir das nicht wussten und kam daher ziemlich verfroren in der Anlage an. Selbst Vormittags um 10 Uhr wenn wir unser Frühstück einnahmen, waren es noch erst angenehme 21/22 Grad was sich dann aber zum Mittag extrem schnell auf 34/36 Grad erhitzte. Und trotzdem waren die 34/36 Grad besser zu ertragen wie in Bangkok.

Da es uns dort so gut gefallen hat in Chiang Mai und bei den Füllers, haben wir für Songkran (Thail. Neujahr Wasserfest) wieder gebucht 🙂 und dann fahren wir evtl. mit dem Auto dort hin.

163626_1607919875750_5109470_n 165666_1607921315786_8171475_n 166533_1607922595818_2975829_n 166668_1607921035779_4744491_n 167915_1607922995828_74383_n 168574_1607919755747_5514022_n 168721_1607921755797_2456963_n

In diesem Sinne, man liest/hört/sieht sich… 😉